Naxos

Naxos ist die größte der Kykladeninseln und erstaunlich schön. Neben Bergen, grünen Tälern und grandiosen Stränden gibt es auch viele historische Sehenswürdigkeiten, sowie byzantinische Kirchen zu besichtigen. Neben Wandern, Klettern und Fahrradfahren gibt es auch die Möglichkeit für Wassersport, Reiten, Tagesausflüge mit Bus oder Schiff und vieles mehr.
In der Altstadt von Naxos liegt das venezianische Kastro, welches durch schmale Gassen mit Bougainvilleas, Katzen und kleinen Boutiquen immer treppauf zu erreichen ist. Der Ausblick vom Kastro zu den Nachbarinseln ist fantastisch. Außerdem sind hier die katholische Kirche und ein Museum zu besuchen. Wer nicht den ganzen Tag am Strand liegen möchte findet auf der vielseitigen Insel Naxos viel zu entdecken.
Naxos hat ein aktives Nachtleben, am Strand von Agia Anna bis hin zum Plaka-Strand gibt es viele Restaurants, Tavernen (manche mit Live-Musik), Strandbars und Clubs, einige geöffnet bis in die frühen Morgenstunden. Keine Angst, in Maragas Beach ist vom Trubel nichts zu hören.
In Naxos-Stadt gibt es auch einige größere Clubs.

Wie komme ich nach Naxos:

Mit Fähre

Täglich gehen Fähren von Pireaus oder Rafina (Häfen nahe Athen), oder von Santorini und Mykonos, nach Naxos.
Für weitere Information und Buchungen siehe www.FerriesinGreece.com.

Mit Flugzeug

Von den meisten europäischen Flughäfen gibt es Direktflüge nach Athen, Santorini, Mykonos oder Kreta. Erkundigt euch bei eurer Airline über Zeiten und Preise. Täglich gibt es Flüge vom internationalen Flughafen in Athen nach Naxos.
Für einen eventuellen Weiterflug erkundigt euch bei www.Olympicair.com.